Stimme der Blumen musik band kontakt Datenschutz

Jazz und Samba, Bossa Nova und argentinischer Tango bilden den musikalischen Grundstock, der die 4 Musiker mit ihren verschiedenen Instrumenten (Stimme, Gitarre, Bajan, Kontrabass, Cajon, Rasseln, Schellenkränze und Trommeln) im internationalen Bandprojekt der süddeutschen Musikszene, dem Quartett "Voz das Flores" verbindet.
Ihr Programm ist eine Hommage an das Leben, an Flora und Fauna, das menschliche Dasein im Kreislauf der Natur, im politischen, ökonomischen und emotionalen Kontext, besungen in den Sprachen der Regenwaldländer Südamerikas - Spanisch, und vor allem portugiesisch in seiner brasilianischen Ausprägung.

Die brasilianischen Urwälder, die Pampas des südlichen Graslandes bieten Millionen von Pflanzen- und Tierarten Heimat und Nahrung - noch. Nicht zuletzt die Schönheit und die Gefährdung dieser Artenvielfalt kommt in der Ausarbeitung des Konzepts, einen musikalischen Abend ganz den Mitgeschöpfen zu widmen, zum Tragen. Mit Songs über eine kretische Kneipe und Egberto Gismontis musikalische Nachdenklichkeit über den Umgang mit der eigenen Identität machen Voz das Flores darüber hinaus deutlich, dass auch der Mensch letztlich Teil der Fauna und Flora des blauen Planeten ist.

Ihre Lieder erzählen Geschichten und weben lateinamerikanische, europäische und afrikanische Elemente ineinander. Mit brasilianischem Temperament, virtuosen Instrumentalläufen, einfühlsamen Melodien und einer starken Rhythmik werden die Zuhörer ganz in den Bann der lateinamerikanischen Musik und Lebensart gezogen.

Impessum/Kontakt/Credits Startseite